Feuerwehr Bad Staffelstein

Jahreshauptversammlung 2009

Jahreshauptversammlung 2009 der Feuerwehr Bad Staffelstein am 30. April 2009


"Die Führung der Feuerwehr Bad Staffelstein zusammen mit 13 ihrer 15 neuen Ehrenmitglieder (
Johann Dörnhöfer, Adam Geuß, Georg Huder, Martin Kohmann, Fritz Lieb, Helmuth Mätzke, Anton Murmann, Baptist Popp, Josef Teuchgräber, Peter Tlucykont, Albert Wolfram und Longing Zillig; es fehlen Leo Kuchlbauer und Ernesto Meixner)"

Auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken und einen noch bedeutungsvoller Blick nach vorne richten, dies war der Tenor der Jahreshauptversammlung des Feuerwehrvereins Bad Staffelstein e. V. am Donnerstag, den 30. April. Hierzu konnte der 1. Vorsitzende und Bürgermeister Jürgen Kohmann zahlreiche Mitglieder in der Adam-Riese-Halle in Bad Staffelstein begrüßen. Besonders freute ihn die große Zahl von Jugendlicher und alt gedienter Feuerwehrkameraden. Nach dem Totengedenken verlas Schriftführer Stefan Ellner das Protokoll der Jahreshauptversammlung vom 04. April 2008, welches einstimmig genehmigt wurde. In seinem Bericht ließ der 1. Vorsitzende das Vereinsgeschehen des zurückliegenden Jahres noch einmal Revue passieren. Neben den obligatorischen Veranstaltungen, wie Weihnachtsfeier, war das Highlight im Jahr 2008 das Feuerwehrfest in Wiesen. Bei dem die Frw. Feuerwehr von Bad Staffelstein der Patenverein sein durfte. Jürgen Kohmann dankte allen die zum Gelingen der Patenschaft beigetragen hatten und dem Jubelverein für die Ausrichtung eines großartigen Festes. Dann richtete er den Blick auf das Jahr 2009, welches für die Bad Staffelsteiner Feuerwehr von großer Bedeutung sein wird. Er stellte in Aussicht, dass das neue Hilfeleistungslöschfahrzeug nach einigen Verzögerungen im Spätsommer ausgeliefert und mit der neuesten Aufbautechnik ausgestattet sein wird. Mit großem Interesse verfolgten die Feuerwehrleute den Ausführungen über das neue Feuerwehrhaus. An einer großen Leinenwand erläuterte Bürgermeister Jürgen Kohmann die bereits genehmigten Baupläne der Architekten Thiel & Thiel. Die neue Unterkunft der Feuerwehr von Bad Staffelstein, auf dem Gelände des städtischen Bauhofes in der Oberauerstraße, wird eine Fahrzeughalle mit 5 Stellplätzen und der Option für 2 weitere Stellplätze erhalten. Daneben ein Gebäude mit Verwaltungs-, Schulungs- und Sozialräumen und Werkstätten, dem sich eine moderne Schlauchwaschanlage mit Schlauchturm anschließt. Die Gewerke für den Rohbau sind bereits vergeben und der offizielle Spatenstich erfolgte am Monntag, 04. Mai. Mit dem neuen Feuerwehrhaus erfüllt die Stadt Bad Staffelstein nicht nur einen lang ersehnten Wunsch der Floriansjünger, sondern sie kommt ihrer Verpflichtung und Notwendigkeit nach, für die Stadt und ihre Bewohner die Voraussetzungen eines modernen Brandschutzes zu schaffen, der mit dem in die Jahre Gekommen Gebäude in der Angerstraße nicht mehr zu gewährleisten ist. Nach den Ausführungen des 1. Vorsitzenden gab Kommandant Michael Ludwig seinen Bericht ab. Die Stützpunktwehr wurde im Jahr 2008 zu 14 Brandeinsätzen, 22 technischen Hilfeleistungen, 9 Fehlalarmierungen und 3 Sicherheitswachen gerufen. Dabei leisteten die 66 aktiven Feuerwehrfrauen und –Männer 1100 Einsatzstunden. Um für den Ernstfall gut gerüstet zu sein, erbrachte die Bad Staffelsteiner Wehr zusätzlich noch 1275 Ausbildungsstunden. Der Kommandant dankte allen Aktiven und Führungskräften für die gute Zusammenarbeit, dem sich der Bürgermeister im Namen der Stadt anschloss. Jugendwart Michael Liebl stellte die Aktivitäten der Jugendfeuerwehr vor. So haben die Jugendlichen 53 Übungen abgehalten und beim Jugendleistungsmarsch auf Bezirksebene einen sehr guten 7. Platz erreicht. Im Jahr 2008 traten 4 und 2009 bereits 6 Mädchen und Jungen der Jugendfeuerwehr bei. Für den verhinderten Leiter des Spielmannszuges, Jakob Aigner, gab Schriftführer Stefan Ellner Auskunft über die 2008 absolvierten Auftritte und Übungsstunden. Die Einnahmen und Ausgaben legte Kassier Georg Ellner dar. Kassenprüfer Wolfgang Hellmuth bescheinigte ihm eine ordentliche, wirtschaftliche Kassenführung und empfahl der Versammlung die Entlastung von Kassier und Vorstandschaft. Diese wurde einstimmig abgeben.


"In die aktive Wehr wurde auf diesem Bild Holger Reinlein übernommen (es fehlen Dominik Barthels, etc.). Die Neuaufnahmen der Jugendfeuerwehr waren Judith Reißenberger, Lisa-Marie Tietz, Teresa Espach, Florian Bargel, Dominik Sahr (es fehlt Carsten Reinlein), mit Jugendwart Michael Liebl und Vorstand und 1. Bürgermeister Jürgen Kohmann."

Für ihren über Jahrzehnte geleisteten ehrenamtlichen und selbstlosen Einsatz im Dienst der Staffelsteiner Wehr und zum Schutz der Stadt und seiner Bürger wurde 15 älteren Mitgliedern des Vereins die Ehrenmitgliedschaft verliehen. In seiner Laudatio dankte Jürgen Kohmann den Geehrten für die geleistete Arbeit und langjährige Treue zur Feuerwehr. Er bezeichnete sie als Vorbilder sowohl im Dienst am Gemeinwohl als auch für die Jugend. Als äußeres Zeichen der Anerkennung überreichte der 1. Vorsitzende eine Urkunde und ein Präsent an Johann Dörnhöfer, Adam Geuß, Georg Huder, Martin Kohmann, Fritz Lieb, Helmuth Mätzke, Anton Murmann, Baptist Popp, Josef Teuchgräber, Peter Tlucykont, Albert Wolfram und Longing Zillig. Leo Kuchlbauer und Ernesto Meixner waren verhindert. Nach einer kurzen Aussprache beendete der 1. Vorsitzende Jürgen Kohmann die harmonisch verlaufene Jahreshauptversammlung der Frw. Feuerwehr Bad Staffelstein.