Feuerwehr Bad Staffelstein

Gemeldeter Wohnhausbrand in Romansthal am 30.08.2009

Gemeldeter Wohnhausbrand in Romansthal am 30.08.2009


Am Sonntag, dem 30.08.2009 um 12:38 Uhr, wurde die Bad Staffelsteiner Feuerwehr mit der Alarmstufe 2 nach Romansthal alarmiert."Wohnhausbrand in Romansthal - starke Rauchentwichlung" lautete die Durchsage für die alarmierten Wehren. Daraufhin rückten alle drei Fahrzeuge der Bad Staffelsteiner Stützpunktwehr in Richtung Romansthal aus. Glücklicherweise konnte bereits auf der Anfahrt zur Einsatzstelle Entwarnung gegeben werden. Von der Polizei Lichtenfels wurde mitgeteilt, dass es sich lediglich um brennende Gartenabfälle handle. Nach dem Eintreffen der beiden wasserführenden Fahrzeuge aus Bad Staffelstein, wurde festgestellt, dass die Abfälle schon durch Bewohner abgelöscht wurden. Es wurden kleinere Nachlöscharbeiten durchgeführt und die Einsatzstelle anschließend an die Polizei übergeben.


(Aufs Bild klicken zum Vergrößern!- Pop-Ups müssen zugelassen sein!)


(Aufs Bild klicken zum Vergrößern!- Pop-Ups müssen zugelassen sein!)

Der Einsatz war gegen 13.15 Uhr beendet.
Keine 2 Stunden später wird die Bad Staffelsteiner Feuerwehr zu einem
Schweren Verkehrsunfall mit Todesfolge
alarmiert.

 Die Bad Staffelsteiner Feuerwehr war mit 20 Einsatzkräften und folgenden Fahrzeug(en) vor Ort:
Löschgruppenfahrzeug
LF 16/12
Tanklöschfahrzeug
TLF 16/25
 Mehrzweckfahrzeug 
MZF
 
 
 
 Alarmzeit:  12:38 Uhr
 Alarmstufe: 2 - Feuer Mittel
Einsatzbeschreibung: Wohnhausbrand in Romansthal
Mitalarmierte Kräfte: FF Lichtenfels, FF Ebensfeld, FF Reundorf, FF Unterzettlitz, FF Schönbrunn, KBM, KBI und KBR
Einsatzende:  13:15 Uhr
Folgende Behörden oder Organisationen waren mit vor Ort:
 Polizei Rettungsdienst
   
----------