Feuerwehr Bad Staffelstein

Gemeldeter PKW-Brand nach VU auf der A73 am 05.06.2009

Gemeldeter PKW-Brand nach VU auf der BAB 73 am 05.06.2009


(Aufs Bild klicken zum Vergrößern!- Pop-Ups müssen zugelassen sein!)
Am Freitag, dem 05. Juni  2009 gegen 13:30 Uhr, wurde die Bad Staffelsteiner Feuerwehr zu einem gemeldeten „PKW-Brand nach Verkehrsunfall“ auf die Bundesautobahn 73 gerufen. Laut der Alarmdurchsage von „Herzog 13“ (Polizei Lichtenfels) sollte zwischen den Anschlussstellen Ebensfeld und Bad Staffelstein ein PKW brennen.

Die Kameraden aller Wehren, Organisationen und Behörden mussten sich hierbei, immer wieder den schwierigen Weg durch den entstandenen Stau bahnen und wurden des öfteren auch immer wieder durch andere Verkehrsteilnehmer an der Weiterfahrt gehindert. Aus diesem Grund haben wir uns entschlossen unter Bevölkerungsinfos ein neues Thema zu Eröffnen und zwar:
Richtiges Verhalten im Stau- Bilden einer Rettungsgasse
Darin können Sie alles wichtige nachlesen, wie sie sich in einem durch einen Unfall verursachten Stau zu verhalten haben, z.B. wie man eine Rettungsgasse bildet .

(Aufs Bild klicken zum Vergrößern!- Pop-Ups müssen zugelassen sein!)
Nach Eintreffen der ersten Einsatzkräfte bestätigte es sich jedoch nicht, dass das besagte Fahrzeug brannte. Von den eingesetzten Wehren aus Lichtenfels, Ebensfeld und Bad Staffelstein, wurden auslaufende Betriebsmittel abgebunden, die verstreuten Fahrzeugteile von der Straße entfernt, sowie die Verkehrsabsicherung bzw. Weiterleitung übernommen.


(Aufs Bild klicken zum Vergrößern!- Pop-Ups müssen zugelassen sein!)
Zum Unfallhergang kann gesagt werden, dass ein mit einer Person besetzter Kleinwagen der Marke Skoda, aus noch ungeklärter Ursache außer Kontrolle geriet und in die Leitplanken prallte. Die Fahrerin kamen glücklicherweise mit einem Schrecken davon.

(Aufs Bild klicken zum Vergrößern!- Pop-Ups müssen zugelassen sein!)
Der Verkehr konnte durch die Rettungskräfte langsam und sicher, aber dennoch flüssig an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden. Eine wichtige Hilfe hierbei war wieder einmal der Verkehrssicherungsanhänger der FF Lichtenfels, der den Verkehrsteilnehmern deutlich die richtige Spur signalisierte. Die Endreinigung der Fahrbahn wurde durch die Firma Badum aus Bamberg durchgeführt, welche noch etwas länger durch den Verkehrssicherungsanhänger der Lichtenfelser Feuerwehr unterstützt wurde. Die Zusammenarbeit aller Wehren funktionierte wieder einmal tadellos.

Der Einsatz war gegen 15.00 Uhr beendet.
 
 Die Bad Staffelsteiner Feuerwehr war mit 14 Einsatzkräften und folgenden Fahrzeug(en) vor Ort:
Löschgruppenfahrzeug
LF 16/12
Tanklöschfahrzeug
TLF 16/25
 Mehrzweckfahrzeug 
MZF
 
 


   
 Alarmzeit:  13:30 Uhr
 Alarmstufe: 5 - Technische Hilfe Mittel
Einsatzbeschreibung: PKW-Brand nach Verkehrsunfall
Mitalarmierte Kräfte: FF Lichtenfels, FF Ebensfeld, KBM, KBI, KBR
Einsatzende:  15:00 Uhr
Folgende Behörden oder Organisationen waren mit vor Ort:
 Polizei Rettungsdienst
2x
 
 
http://img195.imageshack.us/img195/553/rtw3.jpg