Feuerwehr Bad Staffelstein

Brennt Imbissbude am 24.12.2009

Brennt Imbissbude in Bad Staffelstein am 24.12.2009


Auch der Heiligabend war für die Bad Staffelsteiner Feuerwehr nicht frei von Einsätzen. Aus der "Stillen Nacht" wurden die Feuerwehrleute gegen 22.17 Uhr gerissen, als im Stadtgebiet die Funkmeldeempfänger und Sirenen auslösten. Die Durchsage lautete: "Brennt Bratwurstbude in der Ivo-Hennemann-Straße in Bad Staffelstein". Kurze Zeit später rückten die alarmierten Wehren Richtung Einsatzstelle aus. Die ersten Einsatzkräfte stellten einen verbrannten, glimmenden Balken und eine Verrauchung im Innern des Imbisses fest. An die, bereits auf der Anfahrt befindlichen, Kräfte wurde deshalb die Rückmeldung gegeben, dass diese wieder eimrücken können. Unter Atemschutz ging man mit der Wärmebildkamera vor, um den Innenraum rauchfrei zu bekommen und Glutnester zu finden. Daraufhin wurde mit Hilfe der Kettensäge ein geringer Teil der Außenhaut entfernt und die zuvor verborgenen Brandrückstände abgelöscht. Nach einer sorgfältiger Nachschau mit der Wärmebildkamera rückten die Bad Staffelsteiner Floriansjünger wieder ein, um noch die letzten Momente des Heiligabend zusammen mit Ihren Familien genießen zu können. Der Besitzer (durch die Polizei verständigt) des Imbisses bedankte sich bei den Feuerwehrleuten. Ohne die Passanten, die den Brand bemerkten, wäre der Imbiss wenig später sicherlich ein Raub der Flammen geworden. Es bewahrheitete sich einmal mehr das Motto. FEUERWEHR-  365 Tage im Jahr - 7 Tage die Woche - 24 Stunden am Tag - ehrenamtlich für SIE da - sogar am Heiligabend.



Die Brandursache ist unklar. Vor Ort war ebenfalls die Polizei. Der Einsatz war gegen 22.45 Uhr beendet.

 Die Bad Staffelsteiner Feuerwehr war mit 18 Einsatzkräften und folgenden Fahrzeug(en) vor Ort:
Löschgruppenfahrzeug
LF 16/12
Tanklöschfahrzeug
TLF 16/25
 Mehrzweckfahrzeug 
MZF
 
 

 Alarmzeit:  22:17 Uhr
 Alarmstufe: 2 - Feuer - mittel
Einsatzbeschreibung: Brennt Imbissbude
Mitalarmierte Kräfte: FF Lichtenfels, FF Ebensfeld, FF Schönbrunn, FF Unterzettlitz, FF Reundorf, KBM, KBI und KBR
Einsatzende:  22:45 Uhr
Folgende Behörden oder Organisationen waren mit vor Ort:
 Polizei Rettungsdienst