Feuerwehr Bad Staffelstein

Bad Staffelsteiner Feuerwehr zu Besuch in der Realschule am 24.04.2009

Bad Staffelsteiner Feuerwehr unterrichtet Realschüler


"Einer der vielen atemberaubenden Eindrücke vom Besuch der Bad Staffelsteiner Wehr in der Realschule."

-Bad Staffelstein-
Am Freitag, dem 24. April stand für vier 9. Klassen und zwei 8. Klassen der Viktor-von-Scheffel-Realschule in Bad Staffelstein einmal etwas ganz besonderes auf dem Stundenplan, denn die Bad Staffelsteiner Feuerwehr war zu Gast. Die sechs Klassen, die alle ab diesem Schuljahr Chemieunterricht haben und dementsprechend etwas vertraut mit der Materie sind, sollten - auf Initiative von Frau Susanne Metzger - durch die Feuerwehrleute auf die Gefahren, Vorgehensweisen, Erste-Hilfe-Möglichkeiten in erster Linie bei Unfällen mit Feuer, aber auch bei allen anderen Unglücken, bei denen die "Floriansjünger" benötigt werden, unterwiesen werden. Dafür arbeitete eine Gruppe der Bad Staffelsteiner Feuerwehr ein ausgefallenes Programm aus, das den Schüler alles Wissenswerte und Interessante altersgemäß vermitteln sollte, so dass die Schüler im Ernstfall letztendlich richtig zu reagieren wissen. Für jede Klasse nahm man sich jeweils eine komplette Unterrichtsstunde Zeit.

"Einer der Schüler beim Löschen des Übungsfeuers."

Die Schülern wurden durch die Kameraden der Bad Staffelsteiner Feuerwehr begrüßt und es wurde ihnen gleich direkt gezeigt, wie man mit einem Feuerlöscher oder einer Löschdecke umgeht. Die anfängliche Skepsis der Jugendlichen war schon in den ersten Minuten wie verflogen, als dann beispielsweise jeder der wollte, das extra entzündete "Übungsfeuer" mit dem Feuerlöscher "ersticken" durfte. Aber damit noch nicht genug. Die Feuerwehrleute wussten wie man bei den Jugendlichen den „Wow-Effekt“ erzeugt.

"Da brennendes Fett oder Öl bereits bei seiner Entzündung mehrere hundert °C heiß ist, verdampft fälschlicherweise zugegebenes Wasser schlagartig, durch explosionsartige Verdampfung wird das brennende Fett aus dem Topf gerissen- in der Realität meist mit verheerenden Folgen für die Opfer."

Denn es wurde atemberaubend gezeigt, aus sicherer Entfernung versteht sich, welche verheerende Auswirkung einer Explosion es hat, wenn ein Fettbrand fälschlicherweise mit Wasser gelöscht wird. Tipp: Folglich immer den richtig Deckel oder eine Löschdecke in der Küche bereit halten.

"Danach wurde den Realschülern noch die umfangreiche technische Ausrüstung gezeigt und wer Interesse hatte, konnte auch gern mal selbst Hand anlegen, an die "Rettungsschere" oder eine der "Wärmebildkameras"."


"Die Unterrichtsstunde verging auch aufgrund der Vielzahl an interessierten Fragen, wie im Flug, alle Schüler und Schülerinnen wären gerne noch länger geblieben."

Frau Metzger bedankte sich recht herzlich bei den Kameraden für die gelungene Veranstaltung, die den Schülern und den begleitenden Lehrern offensichtlich viel Spaß gemacht hat.